Back to Top

PSV Oberhausen spielt 8:8 nach 4 1/2 Stunden

PSV Oberhausen - TB Beckhausen  8:8

 

Gegen den Aufsteiger aus Beckhausen konnten wir nach fast 4,5 Stunden  nach einem 4:8 Rückstand und großer kämpferischer Leistung noch ein Unentschieden erreichen.

Nach den Anfangsdoppeln führten wir 2:1. Oben verlor Alex gegen Wrobel und Erkan unterlag dem ungeschlagenen Theißen in 4 Sätzen.

Björn gewann sein Spiel, Bernd unterlag im Abwehrerduell Marcel Mann. Waldemar konnte einen 0:2 Satzrückstand noch ausgleichen, verlor aber im 5. Satz. Dominik machte es besser und konnte nach 0:2 Satzrückstand noch gewinnen.

Bei Halbzeit stand es dann 4:5. Oben unterlag Alex auch im 2. Spiel und Erkan hatte nach einer 2:0 Satzführung und Matchball im 3. Satz den Sieg auf dem Schläger. er unterlag dann noch unglücklich im 5. Satz. Björn verlor in 3 Sätzen klar. Dann begann die Aufholjagd. Bernd, Waldemar und Dominik gewannen ihre Spiele jeweils 3:1 und im Showdown gewannen Alex und Dominik ihr Doppel in einem hochklassigen Spiel nach 1:2 Satzrückstand noch 3:2. Die Uhr zeigte 22:41 Uhr als der letzte Ball gespielt wurde.

 

Frank Schneider

Autor: Jörg Fuhrmann

Comment (0) Hits: 75

Neues aus der Fachschaft

Am vergangen Donnerstag tagte die Tischtennis Fachschaft Oberhausen im
Falstaff. Im beisein von Werner Schmidt, dem Präsidenten des SSB, dem
die Fachschaft für seien Einsatz zur Verbesserung der Hallensituation im
Oberhausener Sport dankt, wurde Maximilian Fröhlich, der Sport- und
Pressewart der Spvgg. Sterkrade-Nord, zum neuen Pressewart der
Fachschaft gewählt. Nach den ausgefallen Stadtmeisterschaften 2015 zieht
die Fachschaft eine positive Bilanz der Stadtmeisterschaften 2016. Im
kommenden Jahr wird die Spvgg. Sterkrade-Nord die Stadtmeisterschaften
nach Saisonende am 20. und 21. Mai ausrichten.

Autor: Jörg Fuhrmann

Comment (0) Hits: 79

PSV Oberhausen war bei den Bezirksmeisterschaften erfolgreich

Tatjana Michajlova gewann ganz souverän den Bezirksmeistertitel bei den Seniorinnen 40, wobei sie keinen einzigen Satz abgab. Im Endspiel war ihr Cindy Schöler von DJK Holzbüttgen unterlegen gegen die sie auch schon in der Gruppenphase gewann.

An der Seite von Petra Jenisch von WRW Kleve gewann sie auch die Doppelkonkurrenz.

In der Seniorenklasse Ü 60 erreichte Bernd Biegierz den 2. Platz hinter Claus-Jürgen Erdmann. Im Endspiel verlor er in 4 knappen Sätzen.

 

Nicht so gut lief es für Waldemar Zick. Er verlor bereits im Viertelfinale gegen Klaus Fuchs von TTSC Mülheim 71.

Im Doppel konnten Bernd und Waldi nicht an die guten Leistungen in der Saison  anknüpfen und verloren überraschend im Halbfinale gegen Zörner/Neumann, die dann auch das Endspiel gewannen.

 

Bei den Herren starteten Björn Baumann und Dominik Sagawe. Björn konnte bei einer starken Konkurrenz in seiner Gruppe den 2. Platz erreichen, schied dann aber in der ko-Runde gegen Hoheisel in 3 Sätzen aus. Dominik schied bereits durch 3 Niederlagen in der Gruppenphase aus.

 

Tatjana, Bernd und Waldemar haben sich für die am 10.12/11.12.16 stattfindenden WTTV-Einzelmeisterschaften der Senioren in Hamm qualifiziert.

 

Frank Schneider

Autor: Jörg Fuhrmann

Comment (0) Hits: 74

Hier der Bericht vom Ortsderby am Wochenende

PSV Oberhausen - TTC Bottrop 47  8:8

Eine große Enttäuschung war das Unentschieden gegen den Abstiegskandidat aus Bottrop. Ercan fehlte immer noch krankheitsbedingt aber Hans-Werner Esser war wieder dabei. Als Ersatz spielte wieder Dominik Sagawe. Die Doppel wurden wieder umgestellt. Alex und Bernd spielten Doppel 1 und gewannen zu Beginn. Björn und Dominik unterlagen knapp in 5 Sätzen und Waldi und Hans-Werner verloren ihr Spiel. Oben kamen aber dann 2 Punkte durch Alex und Björn. Hans-Werner gewann in 5 Sätzen und Bernd konnte eine 2:0 Satzführung und 2 Matchbälle im 3. Satz nicht nach Hause bringen. Waldi gewann gegen Ex-PSVer Borgstädt und Dominik musste sich im 5. Satz gegen Dennis Schutin geschlagen geben, so dass es 5:4 bei Halbzeit stand. Alex gewann auch sein 2. Spiel während Björn gegen Nawarecki verlor.Auch Hans-Werner gewann und Bernd unterlag in 3 Sätzen gegen Buschbeck. Dominik erzielte mit seinem klaren Sieg gegen Borgstädt die 8:6 Führung. In einem spannenden Match verlor Waldi im 5. Satz nach einer 6:2 Führung noch 9:11 gegen Schutin. Das Schlussdoppel ging leider glatt an die Gäste, die sich dann über das Unentschieden und den 1. Punkt freuen konnten. Für uns bedeutet der Punktverlust den Absturz ins Niemandsland der Tabelle.

(Bernd Biegierz)

Autor: Michael Thomas

Comment (0) Hits: 141

ABENTEUER EUROPA GEHT WEITER – BUSCHHAUSEN BESIEGT SARNTHEIN MIT 4:1

Rundum gelungene EUROPA-Premiere für die ZWÖLFER – Emotionale Momente in der Buschhausener Linderhalle

Nicht nur sportlich wusste der SC12 bei seinem Europapokal-Premierenauftritt gegen sympathische Gäste aus Südtirol zu überzeugen. Bis ins kleinste Detail hatten die Buschhausener Verantwortlichen gemeinsam mit ihrem neuen Ausrüster BUTTERFLY die Veranstaltung geplant und ein wahres Schmuckkästchen aus der eigentlich schon etwas in die Jahre gekommenen Buschhausener Lindnerhalle gemacht. Von nagelneuen Tischen, über schmucke, ebenfalls brandneue, natürlich vereinsfarbene Trikots bis hin zum eigens für den Intercup verlegten Gerflor-Sport-Boden, das ORGA-Team um Max Winck und Armin Leonhardt hatte sich mächtig ins Zeug gelegt, um den Mannschaften perfekte Bedingungen für “Europa” zu bieten.
Richtig emotional wurde es dann gleich zu Beginn, als bei der Begrüßung zuerst die gut besuchte Tribüne in bester Fußball-Manier die Nationalhymne zu besten gab und dann beide Teams und deren Verantwortlichen gemeinsam Grüße Richtung Italien an die bei einem Autounfall schwer verletzte Freundin des Sarntheiner Spitzenspielers Vincenzo Delli Carri verschickten.

Sportlich überraschten die Italiener mit einer durchaus gewagten Aufstellung, schickte doch Chefcoach Patrick Corradini in der oft richtungsweisenden ersten Partie seinen Spitzen-Mann ausgerechnet gegen Christian Strack an den Tisch… zwar war der Buschhausener Nummer Eins die fast fünf monatige Wettkampfpause zu Beginn der Partie noch anzumerken, letztlich behielt er aber doch deutlich und verdient mit 3:1 Sätzen die Oberhand. Als dann sowohl Genia Milchin gegen Publikumsliebling Willy Hofer, wie auch Youngster Kai Schlowinsky gegen die Südtiroler StimmungskanonePeter Trafojer mit jeweils 3:0 die Oberhand behielten, war eigentlich allen Beteiligten klar, das die ZWÖLFER in die nächsten Runde des Europapokals einziehen würden. Zwar gelang den tapfer kämpfenden Gästen im anschließenden Doppel noch der redlich verdiente Ehrenpunkt, nach gut 2,5 Stunden und dem erneuten Erfolg von Christian Strack war der 4:1-Erfolg der Schwarz-Gelben “eingetütet” und der kulturelle Teil des Abends sollte beginnen…

Die Ergebnisse im Einzelnen:
Christian Strack – Vincenzo Delli Carri 3:1 (-7, 6, 6, 9)
Genia Milchin – Willy Hofer 3:0 (5, 12, 8)
Kai Schlowinsky – Peter Trafojer 3:0 (10, 7, 7)
Jonas Franzel/Anton Adler – Vincenzo Delli Carri/Willy Hofer 0:3 (-10, -8, -5)
Christian Strack – Willy Hofer 3:0 (8, 5, 5)

Quelle: HP SC-Buschhausen

Autor: Michael Thomas

Comment (0) Hits: 176

Zur Saison 2016/17 wird es eine neue Regel bezüglich des "Coachings" geben

Zur Saison 2016/17 wird es eine neue Regel bezüglich des "Coachings" geben

Regeln B, 5.1.3 :

"5.1.3 [...] Die Spieler dürfen jederzeit beraten werden, außer während des Ballwechsels und zwischen Ende der Einspielzeit und Beginn des Spiels. [...]".

Das heißt für die Praxis:

  • Verbale und optische Hinweise während des Satzes zwischen den Ballwechseln dürfen das Spiel nicht verzögern. Deshalb kann der Spieler zwischen den Ballwechslen z.B. nicht antworten, um Rat fragen oder in den Dialog mit einem Berater treten.
  • Die Beratung in Satzpause/Timeout ändert sich nicht.

 Weiterhin gibt es bei der Durchführung von Mannschaftswettkämpfen folgende Neuerung:

 Die jeweils gastgebenden Vereine dürfen weitere Tische bereitstellen,um dort zusätzliche Einzel und Doppel auszutragen.

Hierbei bedarf es keiner Zustimmung des Gastvereins.

Diese Regel ist im Kreis Rhein-Ruhr, sowie im Bezirk Düsseldorf gültig.

Quelle:Kreis Rhein-Ruhr

Autor: Michael Thomas

Comment (0) Hits: 208

BERICHT ZUR FACHSCHAFTSSITZUNG VOM 14.06.2016

Der Vorstand ist zurück getreten und es wurden Neuwahlen abgehalten,

es wurden gewählt:

1. Vorsitzender Frank Giesen (TTF Sterkrade)

2. Vorsitzender Jörg Fuhrmann (Spvgg. Sterkrade Nord)

Pressewart Michael Thomas (TTF Sterkrade)

Kassierer Jörg Fuhrmann (Spvgg. Sterkrade Nord)

Schulsportbeauftragter Falco Barth (Post Oberhausen)

weiter Informationen folgen in Kürze

Autor: Michael Thomas

Comment (0) Hits: 346